Hansestadt Wismar

Frische Grube in Wismar

Die Frische Grube gehört zu den ältesten Straßen Wismars. Ihren Namen hat Sie durch den künstlichen Wasserlauf, der den Mühlenteich mit der Ostsee verbindet.
Dieser Wasserlauf entstand um die Mitte des 13. Jahrhunderts. Aus der Frischen Grube entnahmen die Anwohner ihr Wasser. Weiterhin wurden 2 Mühlräder mit dem Wasser der Frischen Grube betrieben und der Wasserlauf diente bei Bränden als Löschwasser.

Heute ist an der Frischen Grube der Sitz der Berufsfeuerwehr.
Nach umfangreicher Rekonstruktion ist die Frische Grube wieder zu einem sehenswerten Kleinod der Stadt geworden.
 

die Frische Grube
die Frische Grube

Frische Grube Richtung Hafen
Frische Grube Richtung Hafen

Frische Grube
Frische Grube auf der Höhe der Nikolaikirche

Brücke über der Frischen Grube
Brücke über der Frischen Grube

das Gewölbe über der Runden Grube
das Gewölbe über der Runden Grube - ein Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert

Mühlengrube in Wismar
Mühlengrube in Wismar

 

Blick zur Nikolai Kirche
Blick zur Nikolai Kirche

 

Natur und Enten
Natur und Enten

     
   

 

Frische Grube - historische Straße in Wismar